Du möchtest ein Fachbuch schreiben, bist dir aber nicht sicher, ob sich dein Wunschthema dafür eignet?

Lies hier hier, wie einfach es ist, dies herauszufinden. 

Wie finde ich heraus, ob mein Wunschthema für ein Buch geeignet ist?

Als erstes ist es wichtig, dass das Thema deines Fachbuches deine Expertise in deinem Fachgebiet unterstreicht.

Wie will ich mein Buch einsetzen?
Als zweites musst du dich fragen, wofür du dein Buch einsetzen möchtest:

    • Ich arbeite nach einer bekannten und anerkannten Coaching-Methode und möchte mein Buch als Arbeitsbuch für meine Klienten, als Marketinginstrument zur Kundengewinnung oder für meine bestehenden Kunden als Nachschlagewerk einsetzen.
    • Ich habe einen eigenen Coaching-Ansatz entwickelt und möchte das Buch in den Fachhandel bringen. Zusätzlich kann das Thema jederzeit als Arbeitsbuch oder zur Kundengewinnung aufbereitet werden.

Das ist mein Thema. Oder vielleicht doch nicht?
Damit du dich als die Expertin präsentieren kannst die du bist, ist es wichtig, dass du dir – unabhängig des Einsatzes deines Buches – über folgende Punkte Gedanken machst:

    • Habe ich genug eigene Erfahrungen gesammelt?
    • Möchte ich Teile aus bereits bestehender Fachliteratur verwenden?
    • Möchte ich das ganze Thema oder nur ein oder mehrere Teilthemen behandeln?
    • Lässt sich das Thema geeignet illustrieren?

Nun teilst du dein Thema in einzelne Unterthemen auf und notierst stichwortartig die wesentlichen Punkte, die du in den jeweiligen Unterthemen behandeln möchtest.

Damit du weißt, wie viele Seiten du pro Unterthema in etwa füllen solltest, bietet sich eine Online-Recherche an, bei welcher du herausfinden kannst, wie viele Seiten die anderen Fachbücher mit demselben oder einem vergleichbaren Tema haben.

Solltest du Zweifel haben, dass dein Thema genug „Fleisch am Knochen“ hat, kannst du dir überlegen, es mit einer artverwandten aber relevanten Thematik auszuweiten.

Illustrationen bereichern ein Fachbuch und sind für das Erfassen des Inhalts durchaus sinnvoll. Achte jedoch darauf, dass Zeichnungen, Tabellen und ähnliches zur Ergänzung da sind und nicht inflationär eingesetzt werden sollten. 

Du möchtest dein Buch als Arbeitsbuch oder als Marketinginstrument einsetzen
Wenn du dein Buch als Arbeitsbuch für deine Klienten oder als Marketinginstrument einsetzen möchtest, bis du frei in der Wahl der Seitenanzahl. Aus Produktionsgründen musst du darauf achten, dass sich die Seitenanzahl durch vier teilen lässt.

Du möchtest dein Buch in den Fachhandel bringen
Wenn dein Buch im Fachhandel erhältlich sein soll, empfehle ich dir, zusätzlich zur Seitenanzahl (diese muss durch vier teilbar sein) folgendes zu recherchieren:

Publikationen zu deinem oder einem artverwandten Thema

    • Autor
    • Inhalt
    • Zeitpunkt
    • Wie wurde das Buch veröffentlicht
    • Selfpublishing
    • Verlag (Name des Verlags nicht vergessen)
    • Format
    • E-Book
    • Print

Es kann in beiden Fällen durchaus sinnvoll sein, der örtlichen Bibliothek einen Besuch abzustatten und das eine oder andere Buch genauer anzuschauen und sich inspirieren zu lassen.

Informationen aus anderen Fachbüchern übernehmen
Sei bitte vorsichtig, falls du Charts, Tabellen, Zitate oder andere Informationen aus fremden Fachbüchern oder Fachartikeln (auch aus dem Internet) einsetzen möchtest. Sämtliche Publikationen sind grundsätzlich urheberrechtlich geschützt, und es dürfen keine Inhalte – auch nicht Teile davon – ohne Einwilligung des Verlages bzw. des Autors (bei Selfpublishern) veröffentlicht werden. Wende dich im Zweifelsfall direkt an den Verlag oder Autor beziehungsweise an eine Fachperson im Bereich Urheberrecht. Verstöße gegen dass Urheberrecht können unangenehme rechtliche Folgen nach sich ziehen.

Falls du feststellst, dass du trotz allem dein Thema irgendwie nicht fassen kannst, versuche den Blickwinkel zu verändern. Hilfreich kann auch sein, dass du jemandem erzählst was du genau machst (nicht worüber du gern schreiben würdest, sonst drehst du dich im Kreis). Gegenfragen regen dich zum Nachdenken und Hinterfragen an und können dich inspirieren.


Der nächste Blogartikel widmet sich dem Thema „Textstruktur“ und erscheint am 12.7.2019

Bleib gesund und schau bald wieder rein. Ich freue mich auf Dich.

Herzliche Grüße

Ariane Costantini
Ihre Buch-Mentorin